Copyright 2017 - Schultz IT Solutions - swiss servicequality for austrian and international enterprises - All rights reserved.

Spendenbegünstigung in Österreich ab 2017

zuletzt geändert: 24.05.2017

Mit unserer Lösung können österreichische Spendenempfänger ihre Spenden vollautomatisch einsammeln und ans Finanzamt melden - Sie brauchen (unter gewissen Voraussetzungen) keinen einzigen manuellen Bearbeitungsschritt mehr dafür zu unternehmen (schauen Sie auf unseren Info-Flyer).

Bei den organisatorischen Voraussetzungen und bürokratischen Hürden (die durchaus beachtlich sind) für diesen Teil der Meldepflicht unterstützen wir unsere Spendenorganisationen im Rahmen des Serviceabonnenents natürlich gerne.

Qualitäts-Check für Spenderdaten

Wir stellen den österreichischen Spendenempfänger Organisationen unseren Qualitäts-Check für Spenderdaten gerne als kostenlose Hilfestellung zur Verfügung. Damit können Sie heute schon sicherstellen, dass die von Ihnen gesammelten Spenderdaten für die Finanzamts-Meldung tauglich sein werden.

Organisationen ohne Spendenbegünstigungsbescheid

Auch wenn Ihre Organisation nicht spendenbegünstigt ist, können Sie die Vorteile unserer Online Spendenlösung nutzen. Wenn Sie nur ein Spendenformular und die online Zahlungsabwicklung (mit allen aktuell unterstützten Zahlungsmethoden) benötigen (also nicht die Erfassung der Spenderdaten und die Meldung ans Finanzamt), dann gelten für Sie um 10 Prozent reduzierte Kosten (siehe unten).

Die Ausgangslage (Quelle: bmf.gv.at)

Sonderausgaben werden bisher ausschließlich auf Grundlage der Eintragung in der Steuererklärung berücksichtigt. Für bestimmte Sonderausgaben, nämlich Spenden, Kirchenbeiträge, Beiträge für die freiwillige Weiterversicherung und den Nachkauf von Versicherungszeiten in der gesetzlichen Pensionsversicherung wird für Zahlungen ab dem Jahr 2017 ein verpflichtender automatischer Datenaustausch zwischen der empfangenden Organisation und der Finanzverwaltung eingeführt.

Die Sonderausgaben-Datenübermittlungsverordnung (Sonderausgaben-DÜV), welche die Datenübermittlung regelt, befindet sich bis 23. September 2016 in Begutachtung.

Betroffen sind ausschließlich folgende Sonderausgaben (§ 18 EStG 1988)

  •     Verpflichtend zu leistende Beiträge an Kirchen und Religionsgesellschaften,
  •     Freigebige Zuwendungen im Sinne des § 4a Einkommensteuergesetz (insbesondere Spenden an begünstigte Spendenempfänger und Feuerwehren) sowie
  •     Beiträge für eine freiwillige Weiterversicherung einschließlich des Nachkaufs von Versicherungszeiten in der gesetzlichen Pensionsversicherung und vergleichbare Beiträge an Versorgungs- und Unterstützungseinrichtungen der Kammern der selbständig Erwerbstätigen.

Voraussetzung ist in allen Fällen, dass die empfangende Organisation eine feste örtliche Einrichtung im Inland hat. Somit sind z. B. Beiträge an ausländische Kirchen und Religionsgesellschaften ohne feste örtliche Einrichtung im Inland oder abzugsfähige Spenden an eine entsprechende ausländische Organisation nicht erfasst. Sie bleiben selbstverständlich unverändert entsprechend der bisherigen Rechtslage als Sonderausgaben abzugsfähig und müssen ab der Veranlagung 2017 weiterhin in der Steuererklärung geltend gemacht werden. Die Belegnachweispflicht durch den Steuerpflichtigen wird nur auf diese Fälle eingeschränkt.

Ihre aktuelle Situation

Sie sind eine jener Organisationen, die Spenden aufgrund eines aufrechten Spendenbegünstigungsbescheides sammeln, welche der Spender steuerlich berücksichtigen kann. Ab 01. Jänner 2017 sind Sie angehalten, die vom BMF genannten Voraussetzungen zu schaffen, falls Sie Ihren Spendern weiterhin den Benefit der Steuerbegünstigung anbieten möchten.

Unsere Lösung

In diesem Umfeld hat die Schultz IT Solutions eine Lösung der Aufgabe geschaffen, welche grundsätzlich die komplette Abwicklung der Spende ohne einen einzigen manuellen Eingriff der Empfängerorganisation ermöglicht, inklusive der jährlichen automatischen Meldung ans Finanzamt. Wir nutzen dazu unsere langjährige Erfahrung in der Realisierung von Kommunikationslösungen im Zahlungsverkehr sowie im Austausch mit dem Finanzministerium. Der Spender kann online spenden (andere Spendenkanäle wie z.B. SMS werden derzeit evaluiert).

Zuschauen, wie's funktioniert

wenn Sie mehr darüber erfahren wollen, rufen Sie uns einfach an, oder schreiben Sie uns eine E-Mail.

oder in unserer Demo Umgebung selber ausprobieren

Die einzelnen Teile dieser Lösung können Sie in unserer DEMO Umgebung ausprobieren (bei einigen Teilen warten wir noch auf die finale Definition der Schnittstellen durch die verantwortlichen Bundesbehörden).

oder im Echtbetrieb tatsächlich erleben

Die gesamte Lösung ist auch bereits im Echtbetrieb verfügbar - als Pilotorganisation hat sich der Verein Ich-bin-aktiv - Lebensbegleitung von Menschen mit Behinderung zur Verfügung gestellt. Dort können Sie entweder eine normale Spende machen, oder auch das neue Kochbuch des Vereins kaufen (und zusätzlich spenden). Die Abwicklung der Zahlung erfolgt vollständig über unsere Standardlösung!

Jetzt bestellen

Bestellen Sie gleich jetzt, und sichern Sie sich den Vorteil für Ihre Spender

Ihr Nutzen

Mit unserer Standardlösung sind Sie in der Lage, Spenden über Ihre Website abzuwickeln. Dabei bekommt der Spender die Möglichkeit, die erforderlichen Daten für die Steuerbegünstigung zu erfassen. Auch die jährliche Meldung an das Finanzamt (über FinanzOnline) kann mit unserer Lösung ohne Ihr weiteres Zutun erfolgen.

  • Sie können weiterhin dem Spender die Steuerbegünstigung anbieten
  • für Spenden, die Sie über Ihre Website abwickeln, kann der gesamte Prozess vollautomatisch durchgeführt werden
  • für Spenden, die auf anderen Wegen "hereinkommen", erhalten Sie eine komfortable Datenerfassungsmöglichkeit
  • Sie sparen Ressourcen (Zeit und Geld), welche Sie weiterhin in Ihre karitativen Aufgaben stecken können
  • Sie verbessern Ihr Image, indem Sie modernste Infrastruktur für das Spendenmanagement nutzen

 

Ihr Aufwand

Bei den organisatorischen Voraussetzungen ("eps Händlervereinbarung" mit Ihrer Hausbank, Webservice-User in FinanzOnline, Zugangsberechtigung und ggf. Vollmacht gegenüber dem Stammzahlen-Register) beraten wir Sie gerne im Vorfeld Ihrer Entscheidung.

Die technische Integration unserer Lösung ist (je nach Ihrer Infrastruktur) in wenigen Minuten erledigt.

 

Unsere Lösung reduziert Ihren Aufwand und Ihre Kosten
bei besserem Ergebnis!

Kosten

Der Zugang zu unserer Standardlösung erfolgt über ein jährlich im Voraus zu bezahlendes Serviceabonnement. Die Laufzeit des Abonnements ist an den Melderythmus beim Finanzamt gebunden (also von 01.03. des Meldejahres bis 28.02.des Folgejahres), unabhängig vom Bestelldatum (im Jahr der Erstbestellung sind natürlich auch die Monate Januar und Februar inkludiert). Die Kosten dieses Serviceabonnements werden über das Spendenvolumen des vergangenen Jahres ermittelt. Alle genannten Preise verstehen sich NETTO, zuzüglich Umsatzsteuer.

Spendenvolumen im vergangenen Jahr Kostenstufe jährliche Kosten Anmerkungen
bis EUR 50.000,00 1 EUR 400,00 mit Rabattcode Ihres Verbandes 10% günstiger
zwischen EUR 50.000,00 und EUR 100.000,00 2 EUR 800,00 mit Rabattcode Ihres Verbandes 10% günstiger
zwischen EUR 100.000,00 und EUR 200.000,00 3 EUR 1.500,00 mit Rabattcode Ihres Verbandes 10% günstiger
zwischen EUR 200.000,00 und EUR 500.000,00 4 EUR 2.500,00 mit Rabattcode Ihres Verbandes 10% günstiger
zwischen EUR 500.000,00 und EUR 1.000.000,00 5 EUR 3.500,00 mit Rabattcode Ihres Verbandes 10% günstiger
zwischen EUR 1.000.000,00 und EUR 2.000.000,00 6 EUR 5.000,00 mit Rabattcode Ihres Verbandes 10% günstiger
zwischen EUR 2.000.000,00 und EUR 5.000.000,00 7 EUR 7.500,00 mit Rabattcode Ihres Verbandes 10% günstiger
mehr als EUR 5.000.000,00 8 EUR 12.500,00 mit Rabattcode Ihres Verbandes 10% günstiger

 

Hinweis: Nicht in diesen Preisen inkludiert sind die Kosten, die Ihre Zahlungsprovider für die Abwicklung der Zahlungen verrechnen.

Hinweis: Bei der Bestellung können Sie eine Selbsteinschätzung Ihres Spendenvolumens im vergangenen Jahr abgeben. Sollte sich im Nachhinein herausstellen, dass Ihre Selbsteinschätzung wesentlich vom tatsächlichen Spendenvolumen abweicht, können wir die Kosten für das erste Jahr auch nachträglich noch richtigstellen. In den Folgejahren wird die Kostenstufe auf Basis des im Vorjahr abgewickelten Spendenvolumens automatisch ermittelt.

Hinweis: Bei Vorliegen besonderer Rahmenbedingungen können wir diese Preise natürlich auch angepassen.

Wie die Implementierung in Ihrer Organisation aussieht, klären wir gerne im Gespräch mit Ihnen!

Integration in Ihre bestehende Applikationsumgebung

Mit unserer Erfahrung rund um die Implementierung dieser Lösung können wir Ihnen auch beratend zur Seite stehen, wenn Sie die gesetzlichen Meldepflichten selbst in Ihre Spendenlösung einbauen wollen/müssen. Auch hier gilt natürlich: Details klären wir gerne im Gespräch mit Ihnen!

Kontakt  |  Impressum  |  AGB